#togetherathome

.
Ausgangslage

Mitte März 2020

Weltweit herrscht der Ausnahmezustand.

Das Coronavirus drängt uns zurück in unsere Wohngemeinschaften. Das öffentliche Leben steht still. Wir werden auf uns selbst zurückgeworfen. Lebensgemeinschaften müssen sich neu organisieren, neue Rollen finden, sich abgrenzen, sich miteinander auseinandersetzen, mit der Einsamkeit klarkommen. Die Kinder sind plötzlich pausenlos zu Hause, sollen sich beschäftigen, sollen beschäftigt werden. Keine Hobbies, keine Veranstaltungen, Konzerte oder Feste. Das Arbeiten von zu Hause aus wird für die meisten zur neuen Arbeitsform. Viele kümmern sich um Hilfsbedürftige und Kranke, stocken ihr Pensum auf, leisten Freiwilligenarbeit. Sicherheitsabstände und Hygienemassnahmen dominieren den Alltag.

Auch uns trifft die Krise hart. Sämtliche Foto- und Filmprojekte wurden storniert oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Nebst dem Innehalten und herunter fahren, wollen wir aber vorwärtsschauen und die gewonnene Zeit produktiv und sinnvoll nutzen. Es ist uns ein Anliegen, diese aussergewöhnliche Zeit mit unseren Mitteln zu dokumentieren.

Projekt

 

In Zeiten von Lock-Down, Homeoffice und Homeschooling haben wir vom 01. April bis zum 10.05.2020 total 73 Familien, Wohngemeinschaften, Paare oder Einzelpersonen in ihrem begrenzten Wohnraum portraitiert.

Mit Bild und Text erschaffen wir ein Zeitzeugnis dieses historischen Ereignisses.

Die Arbeiten wurden bisher auf dieser Website, auf unseren SocialMedia-Kanälen und in diversen Medien-Berichten publiziert.

 

Weiter wollen wir diese Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt als Buch, als Beitrag in einem Magazin und in einer Ausstellung publizieren.

Wir halten dich gerne über unseren Newsletter über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden. www.ubezio.com/kontakt

#togetherathome

Schweizer Wohngemeinschaften in Zeiten von Corona

Ein Projekt von Lisa + Remo Ubezio

© 2020 Atelier UBEZIO

www.ubezio.cominfo@ubezio.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon